Mandarinente
Informationen
Die Mandarinente stammt ursprünglich aus einem kleinen Areal in Ostasien. Die farbenprächtigen Männchen mit den auffälligen orangen Schmuckfedern sind wie kaum eine andere Ente zum Ziervogel prädestiniert. Die Art wurde schon in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts nach Europa eingeführt und vor allem auf Parkteichen gehalten. Mittlerweile hat sie sich in verschiedenen Regionen angesiedelt. Sie brütet in Höhlen in Laubbäumen, stellenweise nimmt sie auch Nistkästen an. Text: Vogelwarte